Schröpfen

Schröpfen gehört wie die Blutegeltherapie zu den ausleitenden Verfahren. Dabei werden an bestimmten Reflexzonen des Körpers, meistens am Rücken, Schröpfgläser aufgesetzt, in denen vorher durch Abflammen ein Unterdruck erzeugt wurde. Nach etwa 20-30 min. bildet sich an der Stelle ein Bluterguss, der vom Körper wieder abgebaut werden muss. Durch diesen sogenannten "Heilreiz" wird der Körper gezwungen seine Kräfte zu aktivieren und zu mobilisieren.